Beitragsseiten

 

§2 Zweck

 

Die St. Mauritius Schützenbruderschaft Brandenberg e.V. -im folgenden Verein genannt- verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

 

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

 

Zweck des Vereins ist es, seinen Mitgliedern, getreu dem Wahlspruch der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft "Glaube, Sitte und Heimat", folgenden Aufgaben zu stellen:

 

1. Bekenntnis des Glaubens durch

 

  1. Eintreten für die katholischen Glaubensgrundsätze und deren Verwirklichung. Im Geiste der Ökumene haben die Mitglieder anderer christlicher Konfessionen in dem Verein die gleichen Rechte und Pflichten.
  2. Ausgleich sozialer Unterschiede im Geiste der Brüderlichkeit.
  3. Werke christlicher Nächstenliebe.

 

2. Schutz der Sitte:

 

  1. Eintreten für christliche Sitte und Kultur im privaten und öffentlichen Leben.
  2. Erziehung zu körperlicher und charakterlicher Selbstbeherrschung durch den Schießsport.

 

3. Liebe zur Heimat und zum Vaterland durch

 

  1. Dienst für das Gemeinwohl aus verantwortungsbewusstem Bürgersinn.
  2. tätige Nachbarschaftshilfe.
  3. Pflege der geschichtlichen Überlieferung und des althergebrachten Brauchtums, vor allem des dem Schützenwesen eigentümlichen Schießspiels und des historischen
  4. Pflege der Kontakte zu europäischen Nachbarvereinigungen der Schützen.
  5. Heimatpflege und heimatliches Brauchtum.
  6. Pflege der Spielmanns-, Tambourcorps- und Blasmusik.

 

4. Der Verein widmet sich im Besonderen

 

  1. der Jugendpflege.
  2. dem Schießsport durch Pflege, Durchführung und Förderung schießsportlicher Übungen und Leistungen.
  3. der Pflege des Brauchtums durch die Pflege des historischen Schießspiels, der Förderung und dem Erhalt des historischen Fahnenschwenkens sowie der Förderung und Erhaltung der überlieferten Schützentraditionen.

 

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Mittel der St. Mauritius Schützenbruderschaft e.V. dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

 

Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.