Beitragsseiten

 

Im Jahr 2000 steht neben den Vorbereitungen für unser 125jähriges Bestehen eine gemeinsame Fahrt aller vier Mauritius Bruderschaften in die Schweiz im Mittelpunkt und Franz Schumacher übernimmt von Heinz-Gerd Steffens das Amt des Fahnenoffiziers.

Bevor wir uns 2001 unserem großen Fest widmen, ersteigert sich unser Vereinsmitglied Stefan Heidbüchel in Bergstein die Würde des 1. Maikönigs. Aus diesem Anlass lädt die Maigesellschaft Bergstein uns ein, ihren Festzug zu begleiten. Dieses Erlebnis führt zu einer gewachsenen Beziehung mit Bergstein und dazu, dass wir unsere jeweiligen Feste gerne gegenseitig besuchen und mitgestalten.

Was wir ein paar Monate später gerne für unser großes Fest in Anspruch nehmen, denn im Rahmen unseres Jubiläums erweitern wir 2001 unser Grillfest auf drei Tage, sodass dieses nun, immer am 1. Wochenende im Juli, von Freitag bis Sonntag stattfindet und legen das, bis dato eine Woche vor Kirmes stattfindende, Königs- und Prinzenschießen auf den Grillfest-Sonntag.

Auf Initiative von Heinz Peter Düsseldorf werden im gleichen Jahr die "Offiziersfrauen" ins Leben gerufen. Die erste Festzugteilnahme findet im Rahmen des Jubiläumsfestes statt. Seither nehmen zahlreiche Schützenschwestern in eigener Uniform an den Ausgängen und Veranstaltungen der Bruderschaft teil.

Im Jubiläumsjahr wird das Schützenfest, aufgrund seiner Größe, erstmalig in einem Festzelt in der Hügelstr. abgehalten.

Unser Festwirt Helmut Jörres übenimmt im Jahre 2002 die Königswürde, sodass ab diesem Jahr die Familie Hourtz die Bewirtung übernimmt.

Seit 2003 werden die anderen Schützenfeste der Vereine im Gemeindegebiet Montagsabends zur Krönung mit einer Abordnung besucht.

Im Jahre 2008 wird ein neuer Dorfplatz gebaut, was zur Folge hat, dass der bisherige Schießstand umziehen muss und auf diesem neuen Platz errichtet wird. Das erste Schießen darauf findet auf unserem Grillfest, auf welchem zeitgleich der neue Dorfplatz eingeweiht wird, 2009 statt.

Die Ämter des 1. Vorsitzenden und das des Brudermeister werden auf der Jahreshauptversammlung 2009 wieder zusammen gelegt. Zum Amtsinhaber wird auf der gleichen Versammlung Heinz Peter Düsseldorf gewählt.

Auf der Jahreshauptversammlung 2011 tritt Heinz Schumacher nicht mehr für das Amt des Geschäftsführers an. Als Amtsnachfolgerin wird Tanja Beißel zur ersten Geschäftsführerin, und damit zur ersten weiblichen Person im geschäftsführenden Vorstand, gewählt.

Aufgrund von verschiedenen Änderungen im rechtlichen Bereich muss 2012 eine neue Vereinssatzung erarbeitet werden. Dieser Aufgabe hat sich die Geschäftsführerin Tanja  verh. Braun geb. Beißel in mehrmonatiger Arbeit angenommen.

Nach Prüfungen und Anpassungen durch den Gesamtvorstand und die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung, wird die neue Satzung auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17. Mai 2013 beschlossen.

Im gleichen Jahr wird Heinz Peter Düsseldorf im Rahmen unseres Schützenfestes mit dem Sebastianus-Ehrenkreuz für 40 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet.

Mit der neuen Satzung wurde beschlossen, den Schießmeister aufgrund rechtlicher Änderungen auf der kommenden Jahreshauptversammlung in den geschäftsführenden Vorstand zu wählen. Nachdem die gesetzte Position jahrelang durch Rolf Salentin ausgeübt worden ist, wird 2014 nun Andreas David zum ersten gewählten Schießmeister und zum ersten Schießmeister im geschäftsführenden Vorstand. Auch das Amt des 1. Vorsitzenden/ Brudermeisters werden zur Wahl gestellt: der Amtsinhaber Heinz Peter Düsseldorf stellt nach über 40-jähriger Vorstandsarbeit sein Amt zur Verfügung. Zum Nachfolger wird Dennis Blatzheim gewählt.

 

 

Die St. Mauritius Schützenbruderschaft Brandenberg wird auch in Zukunft                            für die Ideale „Glaube, Sitte und Heimat“ eintreten                                                               und bemüht sein, der Bevölkerung ein geselliges Miteinander zu bieten.

 

(Textvorlage: Günter Steckenborn, Geschäftsführer bis 2003,

Überarbeitung: Tanja Braun, Geschäftsführerin seit 2011)